Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte (Bearbeiter: Paolo Fradiani)

Maurice Ravel Pavane pour une infante défunte
Pavane pour une infante défunte

Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte (Bearbeiter: Paolo Fradiani)

Kompositionsjahr:
1910
Instrumentierung:
für Ensemble oder Kammerorchester
Komponist:
Maurice Ravel
Bearbeiter:
Paolo Fradiani (2015)
Instrumentierung:
1 1 1 0 - 1 0 0 0 - Hf (od. Klav), Str
Instrumentierungsdetails:
Flöte
Oboe
Klarinette in B
Horn in F
Harfe (od. Klavier)
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass (Streicher: solistisch oder chorisch besetzt)
Dauer:
7’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Ravel orchestrierte dieses berühmte Stück, das ursprünglich für Klavier komponiert wurde, im Jahr 1910. In dieser Ensemble-Version wurden alle Nuancen, die Ravel in der Orchesterversion schuf, durch die gut gewählte Instrumentation beibehalten. Das gilt besonders für das Horn, dem in dieser Version das Hauptthema übertragen wurde. Durch die besonderen Klangfarben dieses Instruments können wir außerdem den vollen Orchesterklang genießen, und das trotz der kleinen Besetzung.

Sonderausgaben

Pavane pour une infante défunte

Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte

Partitur
für Ensemble oder Kammerorchester , 7’
Besetzung: 1 1 1 0 - 1 0 0 0 - Hf (od. Klav), Str

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.