Paul Graener: Das Narrengericht

Paul Graener Das Narrengericht
Das Narrengericht

Paul Graener: Das Narrengericht

Opus:
op. 38
Kompositionsjahr:
1912
Untertitel:
Eine Singkomödie in 2 Teilen
Komponist:
Paul Graener
Textdichter:
Otto Anthes
Rollen:
Der Wirt zur blauen Traube ... Bass Lisa, seine Tochter ... Sopran Danni, der junge Dorfschmied ... Bariton 2 Cavaliere des Kurfürsten von der Pfalz ... Tenor, Bariton Der Narr ... Tenor (Hochzeitsgäste, Kinder)
Chor:
SATB - Kinderchor
Instrumentierung:
4 3 3 3 - 4 3 3 1 - Pk, Hf(2), Str; Bühne: Trp(3), Rtr
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte
3. Flöte (+Picc)
kleine Flöte
1. Oboe
2. Oboe
3. Oboe (+Eh)
1. Klarinette
2. Klarinette
3. Klarinette (+Bkl)
1. Fagott
2. Fagott
3. Fagott (+Kfg)
1. Horn
2. Horn
3. Horn
4. Horn
1. Trompete
2. Trompete
3. Trompete
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
Basstuba
Pauken
Harfe
Harfe
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Musik auf der Bühne: 3 Trompeten und große Rührtrommel
Scenery:
1
Dauer:
60’
Mehr Weniger

Die Verfügbarkeit des Aufführungsmaterials kann nicht garantiert werden! Anfrage stellen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.