Sir Harrison Birtwistle: 3 Settings of Celan

Sir Harrison Birtwistle 3 Settings of Celan
3 Settings of Celan

Sir Harrison Birtwistle: 3 Settings of Celan

Kompositionsjahr:
1989-1994
Instrumentierung:
für Sopran, 2 Klarinetten, Viola, Violoncello und Kontrabass
Komponist:
Sir Harrison Birtwistle
Textdichter:
Paul Celan
Original-Sprache:
Deutsch
Übersetzer:
Michael Hamburger
Solisten:
Sopran
Instrumentierungsdetails:
1. Klarinette in B
2. Klarinette in B (+Kl(A))
Viola
Violoncello
Kontrabass
Inhaltsverzeichnis:
Weiss und Leicht (White and Light)
Nacht (Night)
Tenebrae
Commission:
Commissioned by The Composers Ensemble
Anmerkungen:
"Tenebrae", "White and Light" und "Night" können auch einzeln oder zusammen mit sechs weiteren Celan-Liedern und neun Streichquartettsätzen (z.T. Boosey & Hawkes) unter dem Titel "Pulse Shadows" aufgeführt werden.
Dauer:
15’
Mehr Weniger

Werkeinführung

Birtwistle hat insgesamt neun Gedichte des Dichters vertont. Weiss und Leicht, Nacht und Tenebrae, die auch einzeln aufgeführt werden können, sind bei der Universal Edition erschienen, wie auch drei seiner neun kurzen Streichquartette. Die übrigen sechs Lieder und Quartette sind bei Boosey [&] Hawkes verlegt. Wenn die neun Lieder und neun Quartette miteinander alternierend, als Teile eines einzigen Werkes, aufgeführt werden, so trägt es den Titel „Pulse Shadows“. Die drei Celan-Vertonungen sind langsame Klagelieder, am bewegtesten ist „Tenebrae“, wo der Dichter Gott direkt anspricht.

Aus unserem Onlineshop

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.