Sir Harrison Birtwistle: On the Sheer Threshold of the Night

Sir Harrison Birtwistle On the Sheer Threshold of the Night
On the Sheer Threshold of the Night

Sir Harrison Birtwistle: On the Sheer Threshold of the Night

Kompositionsjahr:
1980
Untertitel:
Madrigal
Instrumentierung:
für 4 Soli und 12-stimmigen Chor
Komponist:
Sir Harrison Birtwistle
Textdichter:
Boethius
Original-Sprache:
Lateinisch
Übersetzer:
Helen Waddell
Chor:
3S, 3A, 3T, 3B
Solisten:
Sopran; Alt (Countertenor); Tenor; Bass
Inhaltsverzeichnis:
On the Sheer Threshold of the Night
Commission:
Commissioned by the Hessischer Rundfunk, Frankfurt
Dauer:
15’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

On the Sheer Threshold of the Night
00:00

Werkeinführung

On the Sheer Threshold of the Night ist eine 16stimmige Vertonung eines Gedichtes von Anicius Manlius Severinus Boethius, dem römischen Dichter aus dem 6. Jahrhundert. Das Gedicht und zu einem gewissen Teil auch der Titel beziehen sich auf jenen Moment, da Orpheus sich Eurydike zuwendet und sie damit der Unterwelt ausliefert.

In der Komposition sind vier der 16 Stimmen von den anderen separiert, sie verkörpern die Hauptprotagonisten der Orpheus[-] Sage: Eurydike, Solo-Sopran; Hades, Bass; Orpheus, ein Tenor und ein Countertenor in rhythmischem Unisono.

Die Musik ist gänzlich heterophon; alle Stimmen sind aus einer einzigen Linie abgeleitet, der Stil verweist zurück auf die Techniken, die in meiner Komposition Melencolia I für Solo-Klarinette und Streichorchester verwendet wurden.

Harrison Birtwistle

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
Frankfurt am Main
Datum:
10.05.1980
Dirigent:
John Alldis

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.