Wilhelm Kienzl: Sanctissimum

Wilhelm Kienzl Sanctissimum
Sanctissimum

Wilhelm Kienzl: Sanctissimum

Opus:
op. 102
Kompositionsjahr:
1922
Untertitel:
Eine melodramatische Allegorie in 1 Akt
Komponist:
Wilhelm Kienzl
Textdichter:
Henny Bauer
Rollen:
Sprechrollen: Der Spielmann, Ein Gaukler, Ein Seiltänzer, Die heilige Cäcilie / Zwei Kinder des Spielmanns, stumme Rollen — Tänzer - Statisten
Chor:
SATB
Instrumentierungsdetails:
3·2·3·2 - 4·3·3·1 - Pk., Schl. (Xyl., Glsp., Tam-Tam, etc.): 3 Spieler - Hf., Cel. - Solo-violine, Str. - hinter der Szene: Glocken, Orgel, 2 Klar., 2 Vl., Vcl., Kb., Gitarre
Scenery:
1
Dauer:
45’
Widmung:
Frau Iphigenie in herzlicher Ergebenheit zugeeignet
Mehr Weniger

Die Verfügbarkeit des Aufführungsmaterials kann nicht garantiert werden! Anfrage stellen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.