Wolfgang Rihm: Aria/Ariadne

Wolfgang Rihm Aria/Ariadne
Aria/Ariadne

Wolfgang Rihm: Aria/Ariadne

Kompositionsjahr:
2001
Untertitel:
"Szenarie"
Instrumentierung:
für Sopran und Kammerorchester
Komponist:
Wolfgang Rihm
Textdichter:
Friedrich Nietzsche
Solisten:
Sopran
Instrumentierung:
0 1 0 0 - 2 0 0 0 - Hf, Str(6 6 4 4 2)
Instrumentierungsdetails:
Oboe
1. Horn in F
2. Horn in F
Harfe
1. Violine I(2)
2. Violine I(2)
3. Violine I(2)
1. Violine II(2)
2. Violine II(2)
3. Violine II(2)
1. Viola(2)
2. Viola(2)
1. Violoncello(2)
2. Violoncello(2)
Kontrabass(2)
Commission:
ein Kompositionsauftrag von KölnMusik
Dauer:
30’
Widmung:
geschrieben für Juliane Banse und das Münchner Kammerorchester, Leitung: Christoph Poppen
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Aria/Ariadne
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Als Wolfgang Rihm Aria/Ariadne komponierte, trug er sich wohl schon mit dem Gedanken, einmal eine Dionysos-Oper zu komponieren, wozu es 2009/2010 tatsächlich kam. Aria/Ariadne ist eine seiner zahlreichen Auseinandersetzungen mit Friedrich Nietzsche: hier wird die Klage der Ariadne aus den Dionysos-Dithyramben vertont. Der Untertitel könnte eine Wortschöpfung des Komponisten darstellen: schon beim Komponieren dachte er an eine szenische Realisierung der Arie. 2009 war es dann soweit: in Basel ist sie Teil des Opernabends Drei Frauen geworden, zusammen mit dem Penthesilea-Monolog und Das Gehege.

Sonderausgaben

Aria/Ariadne

Wolfgang Rihm: Aria/Ariadne

Studienpartitur
für Sopran und Kammerorchester , 30’
Besetzung: 0 1 0 0 - 2 0 0 0 - Hf, Str(6 6 4 4 2)

Uraufführung

Ort:
Köln
Datum:
22.01.2002
Orchester:
Münchener Kammerorchester
Dirigent:
Christoph Poppen

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.