Wolfgang Rihm: De profundis

Wolfgang Rihm De profundis
De profundis

Wolfgang Rihm: De profundis

Kompositionsjahr:
2015
Instrumentierung:
für Chor und Orchester
Komponist:
Wolfgang Rihm
Chor:
SATB
Instrumentierung:
2 2 2 2 - 2 2 2 1 - Schl(2), Str(12 10 8 6 4)
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte (+Afl(G))
1. Oboe
2. Oboe (+Eh)
1. Klarinette in A
2. Klarinette in A (+Bkl)
1. Fagott
2. Fagott (+Kfg)
1. Horn in F
2. Horn in F
1. Trompete in C
2. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
Basstuba
1. Schlagzeug
2. Schlagzeug
Violine I(12)
Violine II(10)
Viola(8)
Violoncello(6)
Kontrabass(4)
Commission:
Commissioned by ORCAM / Fundación BBVA
Dauer:
15’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

‚De profundis‘, die Anfangsworte des 130. Psalms (‚Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir‘), sind zugleich der Titel von Wolfgang Rihms neuem Werk für Chor und Orchester. So wie in ‚Deus Passus‘ spricht Rihm auch hier über die letzten Dinge mit einer nur scheinbar vereinfachten musikalischen Sprache. Denn der Verzicht auf technische Schwierigkeit schließt ja eine tiefe Aussage keineswegs aus. Und wie so oft ist ja das scheinbare Einfache das eigentlich Schwierige.

Sonderausgaben

De profundis

Wolfgang Rihm: De profundis

Studienpartitur
für Chor und Orchester , 15’
Besetzung: 2 2 2 2 - 2 2 2 1 - Schl(2), Str(12 10 8 6 4)

Uraufführung

Ort:
Madrid
Datum:
25.04.2016
Orchester:
Orquesta de la Communida de Madrid
Dirigent:
José Ramon Encinar

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.