Wolfgang Rihm: Gedicht des Malers

Wolfgang Rihm Gedicht des Malers
Gedicht des Malers

Wolfgang Rihm: Gedicht des Malers

Kompositionsjahr:
2014
Untertitel:
(Poème du Peintre)
Instrumentierung:
für Violine und Orchester
Komponist:
Wolfgang Rihm
Solisten:
Violine
Instrumentierung:
2 2 2 2 - 4 2 3 1 - Pk, Schl(2), Hf, Str
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte
1. Oboe
2. Oboe
1. Klarinette in A
2. Klarinette in A
Fagott
Kontrafagott
1. Horn in F
2. Horn in F
3. Horn in F
4. Horn in F
1. Trompete in C
2. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
Basstuba
Pauken
1. Schlagzeug
2. Schlagzeug
Harfe
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Commissioned by Wiener Symphoniker and Festival de Pâques d'Aix en Provence /ALOUICE.
Dauer:
15’
Widmung:
a Renaud Capuçon
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Rihm meinte zu Gedicht des Malers, dass er sich Max Beckmann vorstellte, der ein Portrait von Eugène Ysaÿe anfertigt (Beckmann hatte ja ein Jahr nach Max Regers Tod diesen portraitiert.)

Der Solist verkörpere quasi den Pinsel des Malers, der mal schneller, mal überlegter über die Leinwand bewegt wird.

Sonderausgaben

Gedicht des Malers

Wolfgang Rihm: Gedicht des Malers

Studienpartitur
für Violine und Orchester , 15’
Besetzung: 2 2 2 2 - 4 2 3 1 - Pk, Schl(2), Hf, Str

Uraufführung

Ort:
Wien
Datum:
09.01.2015
Orchester:
Wiener Symphoniker
Dirigent:
Philippe Jordan

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.