Wolfgang Rihm: Verzeichnung - Studie

Wolfgang Rihm Verzeichnung - Studie
Verzeichnung - Studie

Wolfgang Rihm: Verzeichnung - Studie

Kompositionsjahr:
1986
Instrumentierung:
für Viola, Violoncello und Kontrabass
Komponist:
Wolfgang Rihm
Instrumentierungsdetails:
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Insel Hombroich
Dauer:
8’
Widmung:
Geschrieben für das "Trio Basso"
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Verzeichnung - Studie
00:00

Werkeinführung

Das Trio Verzeichnung – Studie ist für tiefe Streicher besetzt und man würde annehmen, dass der Klang dementsprechend im tiefen Bereich angesiedelt ist. Wie aber Wolfgang Rihm die Viola, das Cello und den Kontrabass einsetzt, dominieren die höheren Register, sowie entfremdete Klänge. Immer wieder schreibt der Komponist Anweisungen wie „höchster erreichbarer Ton, geräuschnah!” Oder: „Starker Druck, sehr geräuschhaft”. Die Musik mutet wie ein Drama ohne Worte an – sie ist geheimnisvoll, der Hörer meint, er wohne einem Kampf bei. Die fragmentarischen Klangereignisse könnten Zeichen oder Chiffren sein, deren Interpretation dem Hörer anheimgestellt ist.

Bálint Varga

Sonderausgaben

Verzeichnung - Studie

Wolfgang Rihm: Verzeichnung - Studie

Studienpartitur
für Viola, Violoncello und Kontrabass , 8’

Verzeichnung - Studie

Wolfgang Rihm: Verzeichnung - Studie

Spielpartitur
für Viola, Violoncello und Kontrabass , 8’

Uraufführung

Ort:
Insel Hombroich
Datum:
02.06.1986

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.