Arvo Pärt: Adam's Lament

  • für Chor (SATB) und Streichorchester
  • Dauer: 24’
  • Instrumentierungsdetails:
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Chor: SATB
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Textdichter: Siluan von Athos
  • Übersetzer: Rosemary Edmonds
  • Inhaltsverzeichnis:
    Adam’s Lament für Chor (SATB) und Streichorchester
  • Widmung: dedicated to Archimandrite Sophrony (Sakharov)
  • Commission: Auftragswerk der Kulturhauptstädte Istanbul 2010 und Tallinn 2011 Commissioned by Cultural Capital Istanbul 2010 and Cultural Capital Tallinn 2011
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Arvo Pärt: Adam’s Lament für gemischten Chor (SATB) und Streichorchester | UE34740

  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Sprachen: Russisch
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-6914-6
  • ISMN: 979-0-008-08256-6
€44.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Das Leben und Werk des Hl. Siluan von Athos (1866 - 1938) beschäftigte Arvo Pärt schon seit vielen Jahren. Bereits 1991 inspirierten Pärt die Schriften Siluans zu einer Komposition: Silouans Song, 'My soul yearns after the Lord ...' für Streichorchester. Pärt basiert sein neues Werk Adam's Lament erneut auf Texte des Hl. Siluan, in denen der Mönch den Schmerz Adams über den Verlust des Paradieses beklagt. Die Skizzen und Niederschriften Siluans sind von großer poetischer Kraft, und gehören zu den wertvollsten Texten russischer Poesie. Der Inhalt und die Struktur des Textes, der in Russisch gesungen wird, bestimmen die Musik bis in kleinste Detail. Interpunktion, Silbenzahl, Wortbetonung, etc. haben in der Komposition eine entscheidende Rolle gespielt.

"Der Name Adam ist für mich ein Sammelbegriff, der nicht nur die gesamte Menschheit in sich trägt, aber auch jeden einzelnen Menschen, und dies unabhängig von Zeit, Epochen, sozialen Schichten oder Konfessionen. Und dieser "Gesamtadam" leidet und klagt schon seit Jahrtausenden auf unserer Erde. Unser Urvater Adam hat die menschliche Tragödie voraus gesehen und als persönliche Schuld erlebt, als Resultat seiner Missetat. Er hat alle Kataklysmen der Menschheit durchlitten bis zur tiefsten Verzweiflung und war trostlos in seinem Schmerz." (Arvo Pärt)

Anlässlich der Verleihung des Preises für das Lebenswerk an Arvo Pärt durch das 38. Internationale Istanbul Musik Festival kam am 7. Juni 2010 im Rahmen eines Portraitkonzertes Adam's Lament für Chor und Orchester zur Uraufführung. Das Werk entstand als Ko-Auftrag der beiden Europäischen Kulturhauptstädte Istanbul 2010 und Tallinn 2011.

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • Adam’s Lament für Chor (SATB) und Streichorchester

Pressestimmen

Eine professionelle Besetzung braucht das Stück "Adam's Lament" (2009). Das Gebet des Heiligen Siluan (1866 -1938), eines russischen Mönchs, wird von Pärt überraschend expressiv ausgedeutet. Die tiefe Klage findet breiten Raum in ausladenden, in altslawisch gesungen Phrasen, die alle Stimmen mitunter in extreme Lagen führen. Der Wechsel in der Komposition zwischen Abschnitten für eine kleine Chorgruppe und wuchtigen Blöcken für groß besetzten Chor sowie die anspruchsvolle Begleitung des Streichorchesters machen das ca. 25-minütige Werk zu einem sehr fordernden Opus, das mit der Bitte um Barmherzigkeit und Liebe versöhnlich endet. Chorzeit Nr. 19, Sept 2015, S. 54 (Ulrich Barthel)

Video

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke