Diverse: Blockflötentrio Junior 3

  • für drei Blockflöten (S/A)
  • Instrumentierungsdetails:
    Alt-Blockflöte
  • Komponist: Diverse
  • Herausgeber: Sylvia Corinna RosinIrmhild Beutler
  • Inhaltsverzeichnis:
    Webber Andrew Lloyd: Memory
    Mozart Wolfgang Amadeus: Ein Mädchen oder Weibchen
    Rosin Sylvia Corinna: Reverie
    Traditional: Santiano
    Albert Heinrich: Du mein einzig Licht
    Albert Heinrich: Anke von Tharau
    Lechner Leonhard: Innsbruck, ich muss dich lassen
    Traditional: Der Perlenfischer
    Traditional: Home on the Range
    Foster Stephen Collins: Camptown Races
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Diverse: Blockflötentrio junior für drei Blockflöten (SSA/SAA) | UE35733

Leichte Stücke von Barock bis Klassik

  • Ausgabeart: Spielpartitur
  • Band-Nr.: 3
  • Schwierigkeitsgrad: 2
  • Ausgabeinfo: Diese Ausgabe enthält 3 Spielpartituren.
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-7282-5
  • ISMN: 979-0-008-08613-7
€16.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Die Reihe Blockflötentrio Junior ist für den Einstieg in das Blockflötentriospiel konzipiert und bietet hierfür ansprechende Literatur in den Besetzungen Sopran - Sopran - Alt und Sopran - Alt - Alt.

Band 3 umfasst Arrangements und Originalkompositionen von Barock und Klassik bis hin zu traditionellen Liedern und Unterhaltungsmusik sowie das beliebte "Memory" aus Cats. In jedem Heft gibt es kurze Erläuterungen zu den Stücken sowie Hinweise zu alternativen Besetzungsmöglichkeiten, so dass zusätzlich auch Tenor- und Bassblockflöten verwendet werden können. Blockflötentrio Junior führt hin zur Trioreihe Ensemble Dreiklang Berlin, in der alle Instrumente der Blockflötenfamilie unterschiedlich kombiniert werden.


• Leichte Stücke von Barock und Klassik bis hin zu traditionellen Liedern und Unterhaltungsmusik
• Für die ersten Erfahrungen beim gemeinsamen Triospiel
• Vielfältige Besetzungsmöglichkeiten, die nicht nur Sopran- und Altblockflöten, sondern auch Tenor- und Bassblockflöten miteinbeziehen
• Gute Einstiegsliteratur für das erste Spiel auf der Tenor- und Bassblockflöte
• Kurze Erläuterungen zu jedem Stück
• Enthält die bekannte Titelmelodie „Memory“ aus dem weltweit erfolgreichen Musical „Cats“ von Andrew Lloyd Webber

Besetzungsmöglichkeiten Die Stücke in diesem Heft können außer in den Grundbesetzungen Sopran - Sopran - Alt und Sopran - Alt - Alt auch mit tieferen Blockflöten (Tenor und Bass) musiziert werden. Es ergeben sich vielfältige Besetzungsmöglichkeiten, die im Heft aufgelistet sind. Die dritte Stimme kann bei einigen Stücken mit einer Tenorflöte gespielt werden. Es können auch Stimmen in Oktaven gedoppelt werden, z.B. indem die dritte Stimme gleichzeitig mit Alt- und Bassflöte gespielt wird. Auf diese Weise können Schüler auch leicht an die Tenor- und Bassblockflöte herangeführt werden, da die Bassflöte einfach mit Altgriffen im Violinschlüssel gelesen werden kann. Jedes Ensemble möge die für sich passende und klanglich schönste Besetzung auswählen!

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • Webber Andrew Lloyd: Memory
  • Mozart Wolfgang Amadeus: Ein Mädchen oder Weibchen
  • Rosin Sylvia Corinna: Reverie
  • Traditional: Santiano
  • Albert Heinrich: Du mein einzig Licht
  • Albert Heinrich: Anke von Tharau
  • Lechner Leonhard: Innsbruck, ich muss dich lassen
  • Traditional: Der Perlenfischer
  • Traditional: Home on the Range
  • Foster Stephen Collins: Camptown Races

Pressestimmen

Für den dritten Teil der als Einführung ins dreistimmige Blockflötenensemblespiel konzipierten "Blockflötentrio Junior" des Ensemble Dreiklang Berlin haben Irmhild Beutler und Sylvia Corinna Rosin wieder eine gelungene Mischung aus Alt und Neu, aus Folklore, Klassik und Musical zusammengestellt. (…) Wie auch schon bei den anderen Heften besticht die Ausgabe mit kurzen Einleitungen zu den einzelnen Stücken sowie insgesamt drei Heften, wobei die Stimmen immer als Partitur und nicht als Einzelstimmen abgedruckt sind, sodass das Aufeinander-Hören und das Lesen von etwas komplexeren musikalischen Texturen offensichtlich Programm ist.
Tibia 1, 2016 (Regina Himmelbauer)

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke