Arvo Pärt: Cantique des degrés

  • für gemischten Chor und Orchester
  • 2 2 2 2 - 4 2 2 1 - Pk, Schl, Str
  • Dauer: 7’
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte
    1. Oboe
    2. Oboe
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    Tuba
    Pauken
    Schlagzeug
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Chor: SATB
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Widmung: À Son Altesse Sérénissime le Prince Rainier III de Monaco
  • Commission: Œuvre commandée par S.A.R. la Princesse de Hanovre à l'occasion de la Célébration du 50ème Anniversaire de Règne de S.A.S. le Prince Souverain Rainier III de Monaco, créée le 19 novembre 1999, lors de la Messe d'Action de Grâce à la Cathédrale de Monaco
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Arvo Pärt: Cantique des degrés für gemischten Chor (SATB) und Orchester | UE31468

  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Sprachen: Lateinisch
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-3014-6
  • ISMN: 979-0-008-06199-8
€24.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Dem Werk, Cantique des degrés liegt der lateinisch gesungene Psalm 121 - Je lève mes yeux vers la montagne - zu Grunde. Arvo Pärts Werk besteht aus acht gesungenen Psalmstrophen, die in eine hymnenartige Instrumentalcoda münden.

Von Strophe zu Strophe, in gleichmäßigem Schritt, verschiebt sich die Tonart der Komposition wie eine Art Stufenaufstieg ("cantique des degrés"), und doch bleibt die Episodenfolge als Ganzes auf einem einheitlichen Stimmungsplateau. So verschmelzen die beiden kontrastierenden Grundelemente des Werkes: Bewegungsdynamik und ruhendes Gleichgewicht, zu einer harmonischen Einheit. Anlässlich des 50. Regierungsjubiläums seiner Hoheit, dem Fürsten Rainier III von Monaco wurde der Komponist Arvo Pärt auf Anregung von Prinzessin Caroline von Monaco/Hannover beauftragt, ein Werk für Chor und Orchester zu schreiben.

Das Auftragswerk Cantique des degrés wurde am 19. November 1999 im Rahmen des Festgottesdienstes in der Kathedrale von Monte-Carlo und in Anwesenheit der fürstlichen Familie uraufgeführt. Die Ausführenden waren das Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo und der Chor der Opéra de Monte-Carlo unter der Leitung des estnischen Dirigenten Tõnu Kaljuste.

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke