COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Arvo Pärt: De profundis

  • für Männerchor, Schlagzeug ad lib. und Orgel
  • Dauer: 7’
  • Instrumentierungsdetails:
    Orgel
    Schlagzeug (ad lib.): Röhrenglocke in E, Tam-Tam, Große Trommel
  • Chor: TTBB
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Inhaltsverzeichnis:
    De Profundis - Psalm 130 (129)
  • Widmung: Gottfried von Einem gewidmet
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Arvo Pärt: De profundis für Männerchor (TTBB), Schlagzeug ad lib. und Orgel | UE32974

Psalm 130 (129)

  • Ausgabeart: Chorpartitur
  • Sprachen: Lateinisch
  • Format: 21.0 × 29.7 cm
  • ISBN: 978-3-7024-2748-1
  • ISMN: 979-0-008-07557-5
€8.95
Artikel sofort lieferbar
Mindestbestellmenge: 10 Stück

Beschreibung

In De profundis (198o), einer Vertonung des 130. Psalms für Männerstimmen und Orgel mit Basstrommel, Gong und Glocke bringt der sparsame, aber sinnträchtige Einsatz der Perkussionsinstrumente Pärts allgemeine musikalische Sprache bestens zum Ausdruck. Das Werk ist dem Komponisten Gottfried von Einem gewidmet. (Philip Borg-Wheeler, 1997)

Psalmus 130 (129) De profundis clamavi ad te Domine: Domine ex audi vocem meam. Fiant aures tuae intendentes in vocem deprecationis meae. Si iniquitates observaveris Domine: Domine quis sustinebit. Quia apud te propitiatio est: et propter legem tuam sustinui te Domine. Sustinuit anima mea in verbo eius: speravit anima mea in Domino. A custodia matutina usque ad noctem, speret Israel in Domino. Quia apud Dominum misericordia: et copiosa apud eum redemptio. Et ipse redimet Israel ex omnibus iniquitatibus eius.

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • De Profundis - Psalm 130 (129)

Video

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke