Franz Schubert: Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente

Franz Schubert: Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente für Klavier D 946, D 916b/c | UT50298

Schuberts beliebte Drei Klavierstücke D 946 und zwei Fragmente aus ihrem Umkreis, ergänzt von Robert D. Levin, eng angelehnt an Schuberts Material.

Instrument:
für Klavier
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Schubert Franz
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
4-5
Themen:
Wiener Urtext Edition
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch
WVZ:
D 946, D 916b/c
  • UT50298
  • ISBN: 978-3-85055-762-7
  • ISMN: 979-0-50057-383-8
  • 23,1 × 30,3 cm
Mehr Weniger
14,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis – Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente für Klavier D 946, D 916b/c

  • Klavierstück in es (D 946/1)
  • Klavierstück in Es (D 946/2)
  • Klavierstück in C (D 946/3)
  • Klavierstück (Fragment) in C (D 916B)
  • Klavierstück (Fragment) in c (D 916C)

Beschreibung

Ergänzend zu den Impromptus und Moments musicaux legt die Wiener Urtext Edition auch eine Neuausgabe der drei späten Klavierstücke D 946 vor. Genauestes Studium von Schuberts Autographen führte zu verschiedenen Retuschen am Notentext, in D 946/2 z.B. zur Ergänzung eines Taktes. Die Problematik der von Schubert im Autograph gestrichenen, im postumen Erstdruck aber wieder veröffentlichten und in die moderne Konzertpraxis eingegangenen 2. Episode zu D 946/1 wird in der Ausgabe neu zur Diskussion gestellt.

o Urtext auf Basis aller relevanten Quellen o Neue Lösungen problematischer Textstellen o Interpretationshinweise zum vertiefenden Verständnis von Schuberts Notentext o Behutsame Ergänzung der Fragmente, eng angelehnt an Schuberts Material

Die separate Ausgabe dieser seit den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts immer beliebter gewordenen Repertoirestücke wird erweitert um die beiden fragmentarisch überlieferten Klavierstücke D 916B/C, die Robert D. Levin in enger Anlehnung an die kompositorischen Vorgaben Schuberts vervollständigt hat. Beide Werke stammen wie die drei Klavierstücke D 946 aus dem Umkreis der Impromptus und liegen in autographen Entwürfen des Komponisten vor. Ihre Aufnahme in diesen Band rundet das Bild von Schuberts spätem Klavierschaffen ab und setzt neue Impulse für das pianistische Konzertrepertoire.

Pressestimmen

(...) Robert Levin puts more original music into practical form.
Music Teacher Magazine, December 2016 (Michael Round)

(...) Wiener Urtext can be proud of these latest editions, which will be welcomed with appreciation by performers, teachers and scholars.
Piano Professional Issue 40 Spring 2016 (Melvyn Cooper)

This recent edition of works by Schubert is of great importance and value to pianists and teachers offering interesting new repertoire to Diploma and Advanced students. (…) From now on, this fine music will most certainly be universally performed and become well known to audiences throughout the world.
Piano Journal Issue 106 2015 (Nadia Lasserson)

(…) Levin's achievements are simply outstanding: he has given us two significant additions to the repertoire that deserve wide currency and can be tackled by pianists of diploma level and beyond.
International Piano Sept-Oct 2015 (Murray McLachlan)

Zusatzinformationen

Instrument:
für Klavier
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Schubert Franz
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
4-5
Themen:
Wiener Urtext Edition
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch
WVZ:
D 946, D 916b/c

Weitere Produkte

Zuletzt angesehene Produkte

Weitere Empfehlungen aus der Kategorie Klavier

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.