COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Gustav Mahler: Kindertotenlieder

  • für mittlere Singstimme und Orchester
  • Originaltonart
  • 3 3 3 3 - 4 0 0 0 - Pk, Schl(2), Hf, Cel, Str
  • Dauer: 20’
  • Solisten:
    mittlere Singstimme
  • Instrumentierungsdetails:
    kleine Flöte
    1. Flöte
    2. Flöte
    1. Oboe
    2. Oboe
    Englischhorn
    1. Klarinette in B (+Kl(A))
    2. Klarinette in B (+Kl(A))
    Bassklarinette in B (+Bkl(A))
    1. Fagott
    2. Fagott
    Kontrafagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    Pauken
    Schlagzeug
    Harfe
    Celesta
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Gustav Mahler
  • Textdichter: Friedrich Rückert
  • Original-Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: John Bernhoff
  • Inhaltsverzeichnis:
    Nun will die Sonn' so hell aufgeh'n
    Nun seh' ich wohl, warum so dunkle Flammen
    Wenn dein Mütterlein
    Oft denk' ich, sie sind nur ausgegangen!
    In diesem Wetter
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Gustav Mahler: Kindertotenlieder für mittlere Singstimme und Orchester | UE34113

  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Reihe: Neue Studienpartituren-Reihe
  • Sprachen: Deutsch
  • Format: 17.0 × 24.0 cm
  • ISBN: 978-3-7024-6693-0
  • ISMN: 979-0-008-08050-0
€17.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Insgesamt hat Mahler in den "Kindertotenliedern" eine schwer zu beschreibende Balance zwischen äußerster Expressivität auf der einen und mäßigender, formal ausgewogener, "schlackenloser" (Jens Malte Fischer, "Gustav Mahler. Der fremde Vertraute", Wien 2003) Zurückhaltung auf der anderen Seite gefunden, deren bezwingende Kraft nach innen gerichtet ist und die Trauer zwar nicht mildert oder verklärt, aber das Akzeptieren des Unvermeidlichen hörbar und fühlbar macht. (Reinhold Kubik)

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • Nun will die Sonn' so hell aufgeh'n
  • Nun seh' ich wohl, warum so dunkle Flammen
  • Wenn dein Mütterlein
  • Oft denk' ich, sie sind nur ausgegangen!
  • In diesem Wetter

Hörbeispiele

Weitere Ausgaben

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke