Max Beckschäfer: Nesciens mater

Max Beckschäfer: Nesciens mater für gemischten Chor (SATB) a cappella | UE37127

Nr. 3 aus "Fünf Weihnachtsmotetten"

Die vorliegende neue lateinische Weihnachtsmotette für 4-stimmig gemischten Chor (SATB) von Max Beckschäfer beschreibt die intime Krippenszene mit Maria und ihrem Kind.

Instrument:
für gemischten Chor (SATB) a cappella
Ausgabeart:
Chorpartitur
Komponist:
Beckschäfer Max
Themen:
Zeitgenössische Musik
Sprachen:
Lateinisch
  • UE37127
  • ISBN: 978-3-7024-7443-0
  • ISMN: 979-0-008-08773-8
  • 21,0 × 29,7 cm
Mehr Weniger
2,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mindestbestellmenge: 10 Stück

Musterseiten

Beschreibung

Universal Edition präsentiert neue Chorwerke des deutschen Kirchenmusikers und Komponisten Max Beckschäfer. „Nesciens mater“ ist als eine von fünf Weihnachtsmotetten einzeln oder auch im Zyklus (Gesamtdauer ca. zehn Minuten) aufführbar.
Beckschäfer vertonte hier absichtlich weniger bekannte Textpassagen aus der Liturgie der Weihnachtszeit. Es war ihm wichtig, dass die Stücke kurz und abwechslungsreich klingen.     
Links zu den anderen vier Motetten finden Sie hier:
„Dum medium silentium“
„Angelus ad pastores ait“
„Magi videntes stellam“
„Lux fulgebit hodie“ 

Pressestimmen

(...) Beckschäfer gelingt es, den traditionellen lateinischen Texten seine unverkennbare musikalische Prägung zu geben. (...) Der zahlreich ausgezeichnete Preisträger gibt ein fünfteiliges Werk auf den Markt, das sowohl in Liturgie als auch im Konzert ein ungewohnter und mystischer Earcatcher ist.
Musica sacra, Oktober 2017 (jw)

Zusatzinformationen

Instrument:
für gemischten Chor (SATB) a cappella
Ausgabeart:
Chorpartitur
Komponist:
Beckschäfer Max
Themen:
Zeitgenössische Musik
Sprachen:
Lateinisch

Weitere Produkte

Zuletzt angesehene Produkte

Weitere Empfehlungen aus der Kategorie Chor

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.