Pierre Boulez: Rituel in memoriam Bruno Maderna

  • für Orchester in 8 Gruppen
  • 4 4 5 4 - 6 4 4 0 - Schl(9), Asax, Vl(6), Va(2), Vc(2)
  • Dauer: 27’
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte
    3. Flöte (+Afl(G))
    Altflöte in G
    1. Oboe
    2. Oboe
    3. Oboe
    Englischhorn
    kleine Klarinette in Es
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    3. Klarinette in B
    Bassklarinette in B
    Altsaxophon in Es
    1. Fagott
    2. Fagott
    3. Fagott
    4. Fagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    5. Horn in F
    6. Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    3. Trompete in C
    4. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
    4. Posaune
    1. Schlagzeug: Tabla, kl. jap. Glocke, kl. jap. Holzblock (Mokubio), 2 kl. Maracas, kl. Guiro, Schellentamburin, Nietenbecken
    2. Schlagzeug: Holzblock, Almglocke (mg), kl. hellkling. Trommel, türk. Becken, 2 Guiros (g,k), kl. Schüttelrohr
    3. Schlagzeug: Bongo, Claves (mg), Schüttelrohr (zg), chin. Becken, türk. Becken, Nietenbecken, Triangel (g)
    4. Schlagzeug: Handtrommel, Almglocke (zg), 2 Maracas (g), 2 Maracas (k), 2 Schüttelrohre (g,k), Kastagnetten
    5. Schlagzeug: Tempelblock, kl. Buckelgong, kl. Trommel, 2 Almglocken (mg,zg), gr. Triangel, kl. jap. Glocke
    6. Schlagzeug: Tom-tom (mg), Schlitztrommel, Tempelblock, Holzblock, Kastagnetten Claves, kl. jap. Holzblock (Mokubio)
    7. Schlagzeug: Conga, kl. Trommel, kl. hellkling. Trommel, Tom-tom, Handtrommel, Bongo, Tabla
    8. und 9. Schlagzeug: 7 Buckelgongs, 7 Tam-tams
    Violine (6)
    Viola (2)
    Violoncello (2)
  • Komponist: Pierre Boulez
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Pierre Boulez: Rituel in memoriam Bruno Maderna für Orchester in 8 Gruppen | UE15941

  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Format: 25.0 × 34.0 cm
  • ISBN: 978-3-7024-0586-1
  • ISMN: 979-0-008-02707-9
€67.50
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

"In ständigem Wechsel: Gleichsam Psalmenverse und Responsorien einer imaginären Zeremonie. Es ist eine Zeremonie der Erinnerung: Daher die vielen Wiederholungen immer gleicher Formeln, wobei sich dennoch Umrisse und Perspektiven wandeln. Es ist eine Zeremonie des Erlöschens, ein Ritual des Verschwindens und des Überlebens: So prägen sich die Bilder der musikalischen Erinnerung ein - sind gegenwärtig/abwesend, in einem Zwischenreich." - Mit diesen Worten umschreibt Pierre Boulez sein "Rituel", das er in Erinnerung an seinen 1973 verstorbenen Freund und Kollegen Bruno Maderna schrieb. Eines der kompositorischen Mittel, mit denen er das oben beschriebene Ausdrucksziel erreicht, ist ein in acht selbständige Gruppen unterteiltes Orchester, dessen Zusammenspiel nicht immer durch eine vertikale Ordnung im konventionellen Sinn geprägt ist. Diese Tatsache - im Zusammenhang mit strenger, formaler Gestaltung und ungewöhnlicher Instrumentation - ergibt ein bewegendes Klangbild von fremdartiger Schönheit.

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke