Antonio Vivaldi: Sämtliche Sonaten

Antonio Vivaldi: Sämtliche Sonaten für Violoncello und Basso continuo | UT50175

Praxisgerechtes Aufführungsmaterial. Enthält Klavierpartitur mit ausgesetztem Generalbass, Violoncello-Solo-Stimme sowie eine unausgesetzte Generalbass-Stimme - für Profis, Studierende und Liebhaber.

Instrument:
für Violoncello und Basso continuo
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Vivaldi Antonio
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
3
Themen:
Wiener Urtext Edition
Ausgabeinfo:
Herausgeber: Bernhard Moosbauer Hinweise zur Interpretation: Gerhart Darmstadt
  • UT50175
  • ISBN: 978-3-85055-658-3
  • ISMN: 979-0-50057-290-9
  • 23,1 × 30,3 cm
Mehr Weniger
32,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis – Sämtliche Sonaten für Violoncello und Basso continuo

  • Sonata a-Moll RV 44
  • Sonata B-Dur RV 46
  • Sonata e-Moll RV 40
  • Sonata Es-Dur RV 39
  • Sonata F-Dur RV 41
  • Sonata a-Moll RV 43
  • Sonata B-Dur RV 45
  • Sonata B-Dur RV 47
  • Sonata g-Moll RV 42

Beschreibung

Neuausgabe nach Vivaldis Korrekturen Die neun Sonaten für Violoncello und Basso continuo von Antonio Vivaldi zählen zu den bekanntesten Cellowerken des Barock. Dank ihrer moderaten spieltechnischen Ansprüche haben die Stücke einen festen Platz im Unterricht wie in der privaten Musikpflege. Aber auch für die professionelle Alte-Musik-Szene stehen sie im Brennpunkt des Cellorepertoires. Die Neuausgabe der Wiener Urtext Edition wird allen drei Zielgruppen gleichermaßen gerecht. Sie bietet einen zuverlässigen Notentext, der nicht mehr auf dem unautorisierten Pariser Erstdruck von Le Clerc & Boivin beruht, sondern auf einer von Vivaldi selbst durchgesehenen Abschrift aus Neapel sowie zwei weiteren dem Komponisten nahestehenden Manuskripten aus der Bibliothèque Nationale in Paris und der Musikbibliothek der Grafen von Schönborn in Wiesentheid. Die Ausgabe umfasst neben der Solostimme eine Klavierpartitur mit ausgesetztem Generalbaß, der als Musiziergrundlage Schülern und Amateuren sehr willkommen sein dürfte. Für den professionellen Continuospieler liegt eine unausgesetzte Generalbass-Stimme bei, in welche die Ziffern des Pariser Erstdrucks integriert wurden. Wenn auch nicht auf Vivaldi selbst zurückgehend, stellen diese doch ein Zeugnis der zeitgenössischen Generalbasspraxis dar und können als „Handleitung” zur Ausführung der von Vivaldi unbeziffert gelassenen Bass-Stimme dienen. Detaillierte Informationen zur Aufführungspraxis liefern ferner die an historischen Quellen orientierten Interpretationshinweise von Gerhart Darmstadt.

Zusatzinformationen

Instrument:
für Violoncello und Basso continuo
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Vivaldi Antonio
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
3
Themen:
Wiener Urtext Edition
Ausgabeinfo:
Herausgeber: Bernhard Moosbauer Hinweise zur Interpretation: Gerhart Darmstadt

Weitere Produkte

Zuletzt angesehene Produkte

Weitere Empfehlungen aus der Kategorie Violoncello

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.