Ludwig van Beethoven: Sonate

Ludwig van Beethoven: Sonate - F-Dur für Horn oder Violoncello und Klavier | UT50400

Beethovens Sonate in Doppelbesetzung. Virtuose Grenzgänge auf dem Naturhorn sowie ideales Einstiegswerk in Beethovens Repertoire für Violoncello und Klavier.

Instrument:
für Horn oder Violoncello und Klavier
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Beethoven Ludwig van
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
3-4
Themen:
Wiener Urtext Edition
Tonart:
F-Dur
  • UT50400
  • ISBN: 978-3-85055-756-6
  • ISMN: 979-0-50057-377-7
  • 23,1 × 30,3 cm
Mehr Weniger
14,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Inhaltsverzeichnis – Sonate - F-Dur für Horn oder Violoncello und Klavier

  • Sonate für Horn (oder Violoncello) und Klavier op. 17

Beschreibung

Die Sonate op. 17 schrieb Beethoven ursprünglich für die Besetzung Horn und Klavier. Mit der Komposition bedachte er den berühmten Horn-Virtuosen Johann Wenzel Stich, der sich Giovanni Punto nannte. Punto hatte die Spieltechniken auf dem Naturhorn erheblich erweitert und ausgefeilt. Entsprechend hatte Beethoven den Solopart ganz und gar auf die einzigartigen spieltechnischen Fähigkeiten dieses Virtuosen zugeschnitten. Punto führte das Werk mehrmals auf, anderen Hornisten blieb es aufgrund seiner Schwierigkeiten seinerzeit jedoch unzugänglich. Dies war höchst wahrscheinlich der Grund, dass dieses Werk bereits ein Jahr nach seiner Uraufführung in einer Fassung für Horn oder Violoncello erschien. Wie heute weitgehend als gesichert gilt, geht dieses Arrangement auf Beethoven selbst zurück. Schon Carl Czerny reihte diese Sonate unter die originären Cellosonaten Beethovens ein und zählte sie chronologisch als Nr. 3. Die Wiener Urtext Edition gibt die Sonate wie schon die Ausgabe des Wiener Verlegers Tranquillo Mollo von 1801 als Sonate für Horn oder Violoncello und Klavier heraus. War das Werk als Hornsonate zur Zeit seiner Entstehung kaum spielbar, so stellt das Arrangement für Violoncello kurioserweise die leichteste unter Beethovens Cellosonaten dar. Aus diesem Grund bietet die Komposition für Cellisten einen immer beliebter werdenden Einstieg in Beethovens Schaffen für Violoncello und Klavier, weshalb das Werk in der Wiener Urtext Edition nun auch als Einzelausgabe vorliegt.

Pressestimmen

(…) Für die Einrichtung der Cellostimme konnte übrigens niemand Geringeres als Heinrich Schiff gewonnen werden und das fachkundige und gut zu lesende Vorwort von Jochen Reutter liefert dazu erhellende Gedanken. Ensemble 02/2014

Zusatzinformationen

Instrument:
für Horn oder Violoncello und Klavier
Ausgabeart:
Urtextausgabe
Komponist:
Beethoven Ludwig van
Reihe:
Wiener Urtext Edition
Schwierigkeitsgrad:
3-4
Themen:
Wiener Urtext Edition
Tonart:
F-Dur

Weitere Produkte

Zuletzt angesehene Produkte

Weitere Empfehlungen aus der Kategorie Horn

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.