Johannes Brahms: Sonate

  • in e-Moll
  • für Violoncello und Klavier
  • Komponist: Johannes Brahms
  • Einrichtung: Wolfgang Boettcher
  • Herausgeber: Hans-Christian Müller
  • Fingersatz: Detlef Kraus
  • Inhaltsverzeichnis:
    Sonate für Violoncello und Klavier e-Moll op. 38
  • Widmung: Herrn Dr. Josef Gänsbacher zugeeignet
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Johannes Brahms: Sonate für Violoncello und Klavier - op. 38 | UT50039

  • Ausgabeart: Urtextausgabe
  • Reihe: Wiener Urtext Edition
  • Schwierigkeitsgrad: 4
  • Ausgabeinfo: Nach der Originalausgabe herausgegeben von Hans-Christian Müller / Einrichtung der Violoncellostimme von Wolfgang Boettcher / Fingersätze in der Klavierstimme von Detlef Kraus
  • Format: 23.1 × 30.3 cm
  • ISBN: 978-3-85055-038-3
  • ISMN: 979-0-50057-038-7
€14.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Die Sonate op. 38, die Brahms in den Sommermonaten der Jahre 1862 und 1865 komponierte, gehört zum Standardrepertoire jedes Cellisten. Das Werk ist "ein Gruß an J.S. Bach". Im ersten Satz hat Brahms das Hauptthema dem Contrapunctus 4 und im Finale das Fugenthema dem Contrapunctus 13 aus der "Kunst der Fuge" nachgebildet. Vom Komponisten mit den Worten "durchaus unschwer für beide Instrumente zu spielen" dem Verlag Breitkopf & Härtel angeboten, ist die Sonate, im Gegensatz zu ihrem Schwesterwerk in F-Dur auch von fortgeschrittenen Laienmusikern aufführbar.

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • Sonate für Violoncello und Klavier e-Moll op. 38

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke