COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Arvo Pärt: Summa

(Bearbeiter: Rosin, Beutler)

  • für Blockflötenquartett
  • Dauer: 5–6'
  • Instrumentierungsdetails:
    Sopran-Blockflöte (od. Tenor-Blockflöte)
    1. Alt-Blockflöte (od. 1. Bass-Blockflöte)
    2. Alt-Blockflöte (od. 2. Bass-Blockflöte)
    Tenor-Blockflöte (od. Großbass-Blockflöte)
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Bearbeiter: Sylvia Corinna RosinIrmhild Beutler
  • Einrichtung: Sylvia Corinna RosinIrmhild Beutler
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Arvo Pärt: Summa für Blockflötenquartett S(T)A(B)A(B)T(B) | UE33030

  • Ausgabeart: Partitur und Stimmen
  • Schwierigkeitsgrad: 2
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-3009-2
  • ISMN: 979-0-008-07722-7
€24.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Einfache Noten - höchster Anspruch
Arvo Pärts Musik "schön" zu spielen heißt, die Perfektion des Klangs zu erreichen. Eine Musik, an der vordergründige Virtuosität, übermäßige Dynamik oder effektbeladenes Ausdrucksspiel einfach abprallen, die aber im Gegensatz dazu jedem einzelnen Ton den nötigen Raum zur vollkommenen klanglichen Entfaltung gibt. Für den Komponisten ist dies das erklärte Ziel, für den Interpreten eine schwer zu erfüllende Aufgabe. Seine Komposition "Summa" realisierte Pärt selbst bereits in mehreren Besetzungen - ursprünglich für Chor geschrieben, dann arrangiert für verschiedene Streicherbesetzungen.
Bestätigung im musikalischen Streben nach Perfektion in der Einfachheit findet sich auch im vorliegenden Blockflöten-Arrangement. Syliva Rosin und Irmhild Beutler machen damit in ausgesprochen gelungener Form Pärts intensiven und faszinierenden "Sensibilisierungslehrgang" zur Optimierung von Klang, Intonation und Zusammenspiel nun erstmals auch einem der ursprünglichsten und einfachsten Musikinstrumente zugänglich. Positive Einflüsse auch auf das übrige Repertoire sind nicht unwahrscheinlich.

Musterseiten

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke