Mike Cornick: Three Latin Sketches

  • für Altsaxophon und Klavier
  • Instrumentierungsdetails:
    Altsaxophon in Es
    Klavier
  • Komponist: Mike Cornick
  • Inhaltsverzeichnis:
    Allegro vigoroso with a latin feel
    Moderato - Tango
    Allegro
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Mike Cornick: Three Latin Sketches für Altsaxophon und Klavier | UE21712

  • Ausgabeart: Noten
  • Schwierigkeitsgrad: 3-4
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-7404-1
  • ISMN: 979-0-008-08733-2
€16.95
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

Dieses Werk für Altsaxophon und Klavier besteht aus drei Sätzen. Die Außensätze transportieren die lateinamerikanische Stimmung durch ihre schnellen Rhythmen, während der langsame mittlere Satz den Stil eines Tangos nachempfindet. SpielerInnen haben reichlich Gelegenheit zur musikalischen Interaktion - das bietet allerbeste Unterhaltung für das Publikum.
Die "Three Latin Sketches" sind für Mark Walton komponiert worden, einen viel geschätzten Klarinettisten, Saxophonisten, Komponisten, Arrangeur und Pädagogen aus Neuseeland.

• Ideale Konzertstücke
• Beide Stimmen sind musikalisch gleich wichtig
• Der erste Satz von "Three Latin Sketches", aufgeführt von Mark Walton und David Helfgott, ist unter Youtube oder www.universaledition.com/ue21712 abrufbar.
• Der zweite Satz von "Three Latin Sketches" – Moderato Tango – ebenfalls von Mark Walton und David Miller aufgeführt, ist auf Youtube oder www.universaledition.com/ue21712 zu sehen.

Musterseiten

Inhaltsverzeichnis

  • Allegro vigoroso with a latin feel
  • Moderato - Tango
  • Allegro

Pressestimmen

Ebenso erfrischende Skizzen in der Besetzung Altsaxofon und Klavier sind die Three Latin Sketches von Mike Cornick. Die drei kleinen Stücke haben lateinamerikanischen Schwung, einen Hauch Melancholie von Blues und Tango und werden durch die geforderte Interaktivität den Zuhörerinnen und Zuhörern an Vortragsabenden viel Freude bereiten.
Schweizer Musikzeitung Nr. 9/10, 2018 (Martin Neher)

Eine Spur Latin Jazz zieht sich durch die zahlreichen Klavierschulen und -Sammlungen von Mike Cornick. Die Besetzung mit Bläsern hingegen kommt selten vor. Umso reizvoller ist Cornicks erste Komposition für Altsaxofon und Klavier, die er dem Solisten Mark Walton widmet. Hier schreibt ein herausragender Klavierpädagoge für einen nicht minder exzellenten Bläserpädagogen. Der lebhafte, gut ausbalancierte Dialog zwischen Saxofon und Klavier scheint dies widerzuspiegeln. (...)
Üben & Musizieren Nr. 2, 2017 (Juliane E. Bally)

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke