Leoš Janáček: Žárlivost

  • Orchestervorspiel zur Oper „Jenufa“ (1895)
  • für Orchester
  • 2 3 3 2 - 4 2 3 1 - Pk, Hf, Glsp, Str
  • Dauer: 5’30”
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte (+Picc)
    1. Oboe
    2. Oboe
    Englischhorn
    1. Klarinette in B (+Klarinette in A)
    2. Klarinette in B (+Klarinette in A)
    Bassklarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
    Tuba
    Pauken
    Glockenspiel
    Harfe
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Leoš Janáček
  • Vorwort: Theodora Straková
  • Herausgeber: Osvald Chlubna
Web Cover

Gedruckte Kaufausgabe

Leoš Janáček: Zárlivost (Eifersucht) für Orchester | UE34803

Orchestervorspiel zur Oper "Jenufa" (1895)

  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Reihe: Neue Studienpartituren-Reihe
  • Format: 17.0 × 24.0 cm
  • ISBN: 978-3-7024-6822-4
  • ISMN: 979-0-008-08172-9
€31.50
Artikel sofort lieferbar

Beschreibung

„Diese Arbeit war für mich eine Introduktion zur Jen?fa. Wieder dieselben Orte der bergigen (mährischen) Slowakei, wieder dieses Volk – und wieder diese unglückselige Leidenschaftlichkeit.“ (Janá?ek)
Der Zusammenhang zwischen „Eifersucht“ und „Jen?fa“ war jedoch viel tiefer, als Janá?ek hier zugibt. Dafür zeugen etliche motivische Übereinstimmungen der „Eifersucht“ mit Motivskizzen, die der Komponist in das Textbuch der „Jen?fa“ eintrug. Janá?ek notierte in das Libretto der G. Preissová eine Melodie, die er, zusammen mit einer chromatischen Weise, deren Parallele wir schon im Chor „Der Eifersüchtige“ (1888) finden, als Zentralmotiv von „Žárlivost“ verwendete.

Universal Edition steht für einen neuen Standard im Bereich der Studienpartituren. Die komplett neu gestalteten Partituren bieten einen beispiellosen Einblick in die Musik der letzten hundert Jahre. Es wird sorgfältig darauf geachtet, stets den besten verfügbaren Inhalt für diese Reise durch die Musikgeschichte auszuwählen. Jede Partitur wird zudem nach den neuesten Qualitätsstandards ediert.
Die Neue Studienpartituren-Reihe kombiniert historische Meisterwerke mit erstklassigen redaktionellen Inhalten, Vorworten und einer gut lesbaren, klaren Notation in der bewährten Universal Edition-Qualität.

Musterseiten

Hörbeispiele

Zárlivost (Eifersucht)
00:00

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke