04.10.17

Aus einem Totenhaus: neue kritische Ausgabe in Cardiff

Reading time: 2 min. Leoš Janáček

Leoš Janáček erlebte die Uraufführung seiner letzten Oper Z mrtvého domu [Aus einem Totenhaus] nicht mehr. Das Werk, dessen Orchestrierung oft an Kammermusik erinnert und das ohne effektvolles Ende auskommt, unterschied sich so stark von seinen früheren Opern, dass Janáčeks Schüler es für die Uraufführung in Brünn im Jahr 1930 selbst „überarbeiteten“, es neu orchestrierten und dabei vor allem das Ende umschrieben. Seit die Mängel dieser ursprünglich publizierten Ausgabe offensichtlich wurden, gab es Versuche, zu jener Version zurück zu kehren, die Janáček bei seinem Tod hinterlassen hatte.

John Tyrrells neue kritische Ausgabe ersetzt die „vorläufige Ausgabe“ von Mackerras-Tyrrell (1990) durch eine durchgehende Überarbeitung. Sie basiert auf jener Partitur, die von Janáčeks Kopisten unter seiner Aufsicht erstellt und von ihm korrigiert wurde.

 

janacek-c-janacek-museum-brno-jf

 

An seinen früheren Opern konnte Janáček während der Proben noch kleine Korrekturen vornehmen. Da er aber starb, bevor er seine letzte Oper auf der Bühne sah, mussten viele Unstimmigkeiten im Nachhinein behoben werden. All diese Änderungen an der ursprünglichen Partitur werden im kritischen Bericht angegeben und erklärt.

Janáček verfasste das Libretto selbst, indem er Dostojewskijs Originalversion überarbeitete und während des Kompositionsprozesses ins Tschechische übersetzte. Es verblieben viele nicht übersetzte Wörter und Phrasen, die in früheren Ausgaben durch einen überarbeiteten Text auf Hochtschechisch ersetzt wurden. Da bei modernen Aufführungen Übertitel verfügbar sind (die den gesungenen Text verständlich machen), übernahm die neue Ausgabe Janáčeks Originaltext, dessen Abweichungen vom Hochtschechischen einen wichtigen Teil des Klangbilds dieser Oper darstellen. Alle vom Hochtschechischen abweichenden Wörter und Phrasen (egal, ob es sich dabei um Russisch, Ukrainisch oder mährischen Dialekt handelt) wurden im ausführlichen Anhang, der sich am Ende der Partitur befindet, mit Sternchen markiert und erläutert, meist mit einem Hinweis auf Dostojewskijs russische Originalversion.

Der renommierte Janáček-Regisseur David Pountney im Gespräch über Leoš Janáček:

 

 

Am 8. Oktober dirigiert Tomáš Hanus die erste Aufführung der neuen kritischen Ausgabe von Aus einem Totenhaus im Wales Millennium Centre in Cardiff. David Pountney führt Regie.

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.