12.12.12

Clair de Lune

Reading time: 1 min. Claude Debussy

Clair de Lune zählt zu den berühmtesten Klavierkompositionen Claude Debussys. Eigentlich bildet es den dritten Satz der viersätzigen Suite bergamasque. Seine faszinierende Klangpoesie und seine einigermaßen moderaten technischen Ansprüche ließen es – aus seinem ursprünglichen Kontext herausgelöst – aber bald zu einem der beliebtesten und meist gespielten Einzelstücke Debussys werden, weshalb es die Wiener Urtext Edition zum 150. Geburtstag des Komponisten auch als Einzelausgabe vorlegt hat. Debussys Musik reflektiert das gleichnamige Gedicht „Clair de Lune” von Paul Verlaine, das die Seelenlandschaft eines fernen Arkadien skizziert, in dem sich Reminiszenzen an die altertümlichen Fêtes galantes des Ancien Régime mit den modernen Klangexperimenten des Fin de Siècle verbinden.


Claude Debussy
Clair de Lune (aus: Suite bergamasque)
für Klavier
UT 50291

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.