20.10.10

Cripta Colonia Güell: Neues Werk von Mauricio Sotelo

Reading time: 1 min. Uraufführung Mauricio Sotelo

Cripta Colonia Güell – música para la ESMUC für zwei Cantaores, Chor, Ensemble und Elektronik entstand im Auftrag der katalonischen Musikhochschule in Barcelona, wo es am 25. Okt. uraufgeführt wird.

Mauricio Sotelo:

Einer der ohne Zweifel wichtigsten Augenblicke meiner Ausbildung war, als mir Luigi Nono die Details des hängenden Modells,[nbsp]das Antonio Gaudí für die Konstruktion der Kirche von Colonia Güell entworfen hatte, fast wie ein Geheimnis[nbsp]preisgab.

Luigi Nono sprach von der Überwindung der Schrift, einer Revision der mündlichen Tradition, einer neuen Form, mit dem Stoff direkt zu arbeiten und von der Zusammenarbeit mit den Musikern (so wie es der geniale Architekt mit einer kleinen Gruppe von katalanischen Maurern machte). Außerdem erläuterte er schließlich seine antiakademische Perspektive des Schaffungsprozesses, die[nbsp]seiner eigenen Arbeitsweise[nbsp]in den Jahren vor seinem Tod[nbsp]sehr ähnlich war.

Genau mit diesem Thema begann und beendete ich die Seminare, die ich in der ESMUC, wo ich als Professor für Komposition eingeladen war, im vergangenen Semester gab. Mit meinen Studenten sah ich mit intensiven Gefühlen zum ersten Mal diese mysteriöse Cripta. Die Cripta der Colonia Güell ist bis heute ein einzigartiges Denkmodell und ein universelles Beispiel, das Katalonien der Welt präsentiert.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.