09.01.18

Der Kreidekreis erstmals in Lyon

Reading time: 1 min. Alexander Zemlinsky


Der Kreidekreis,
ein chinesisches ‘Kriminaldrama’ aus dem 14. Jh., erzählt vom Schicksal eines armen Mädchens, das der Willkür der Macht ausgesetzt ist. Dramaturgischer Höhepunkt ist ein Mutterschaftsprozess gegen eine Rivalin. Die wahre Mutter stellt das Wohl des Kindes über das eigene Glück. So einfach die Geschichte, so komplex und abwechslungsreich ist die Struktur der Oper.

Typisch für Alexander Zemlinsky enthält sie eine faszinierende Mischung aus Dramatik und Lyrik. Er verschachtelt Wagnersches mit trivialer Musik und Cabaret-Szenen à la Weill, mischt Mahler und Strauss mit fernöstlichen Klängen. Auf der Bühne wird gesungen, gesprochen, gespielt.

Die französische Erstaufführung dieses Meisterwerks findet am 20. Jänner an der Opéra de Lyon statt, es dirigiert Lothar Koenigs.

 

Lesen Sie die Partitur:

kreidekreis-230
Der Kreidekreis

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.