15.09.11

Haas’ Oper Nacht erstmals in Luzern

Reading time: 1 min. Erstaufführung Georg Friedrich Haas

Georg Friedrich Haas’ Oper Nacht handelt von Identität und Erinnerung, vom Wissen um Schuld und vom Verlust von (politischen wie privaten) Utopien.[nbsp] „Der Begriff ‚Nacht’ ist für mich nicht mit romantisierenden Vorstellungen verbunden, sondern mit Realitätsverlust und Hoffnungslosigkeit, mit geistiger ‚Um-Nachtung’, mit dem Verlust von Utopien“, so beschreibt Haas sein Verhältnis zum Thema des Luzerner Festspielsommers 2011.

Jürg Henneberger dirigiert die Kammeroper am 16. Sep. beim Lucerne Festival. Es spielt das Ensemble DIAGONAL der Musikhochschule Basel. Regie führt Desirée Meiser.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.