16.06.11

Luke Bedford: Erste Kammeroper

Reading time: 1 min. Uraufführung Luke Bedford

Sieben Engel bewegen sich schon lange durch Raum und Zeit und haben vergessen, warum. Als sie in einer Wüstenlandschaft Rast machen, erinnern sie sich an die Erschaffung eines legendären Gartens, der einst dort geblüht hatte und durch Habgier und Geringschätzung vernichtet worden war.

Seven Angels
, inspiriert von Paradise Lost, interpretiert die Themen von John Miltons Meisterwerk für ein modernes Publikum. Die Kammeroper macht auf die akuten Probleme eines sich wandelnden Klimas und knapper werdender Ressourcen aufmerksam.

Dies ist die lang erwartete, erste Oper von Luke Bedford, einer der führenden jungen britischen Komponisten. Sieben Sänger und ein Kammerorchester präsentieren Bedfords Musik, die dunkel, aber verführerisch, angespannt, aber gefühlvoll ist und sowohl Solostimmen als auch Chor-Passagen integriert. Das postapokalyptische Landschaftsbild der Oper wurde durch den japanischen Künstler Tadasu Takamine realisiert. Nicholas Collon dirigiert die Birmingham Contemporary Music Group (BCMG).

Die Uraufführung findet am 17. Juni im CBSO Centre in Birmingham statt.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.