03.05.11

Martinu: Griechische Passion in Palermo

Reading time: 1 min. Bohuslav Martinu Erstaufführung

Die Entstehung von Bohuslav Martinus Griechischer Passion (1957) kommt selbst einem Drama gleich. Die Ablehnung des ursprünglichen Werks durch das Royal Opera House Covent Garden veranlasste Martinu dazu,[nbsp]die Oper[nbsp]für Zürich umzuschreiben.[nbsp]Sie wurde erst 1961, zwei Jahre nach seinem Tod, uraufgeführt. Die Urfassung wurde[nbsp]später rekonstruiert und als Londoner Fassung von den Bregenzer Festspielen 1999 zur Uraufführung gebracht.

1961 schrieb die New York Times:
„Vor allem aber ist es die Musik, die diese Oper so einprägsam macht. ... obgleich die Harmonien, Rhythmen und Melodien konventionell sind, ist die Art, wie Martinu davon Gebrauch macht, einfallsreich und produktiv ...“.

Das Teatro Massimo in Palermo zeigt vom 29. April bis zum 8. Mai[nbsp]eine Neuinszenierung der Londoner Fassung von Damiano Michieletto unter dem Dirigat von Asher Fisch.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.