13.03.18

Missa Brevis – Max Beckschäfer

Reading time: 1 min. Max Beckschäfer

Bei der Komposition der Missa brevis in a ließ sich Beckschäfer von der Musik Arvo Pärts und Alfred Schnittkes inspirieren. Es entstand ein vorwiegend homophones Werk mit Anklängen an den gregorianischen Choral. Aufgrund der recht komplexen Harmonik erfordert die Messe einen erfahrenen und leistungsfähigen Chor von angemessener Größe.  
Mit einer Dauer von 13 Minuten beinhaltet sie die Sätze Kyrie, Gloria, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Zur Erleichterung der Proben ist eine Begleitstimme für ein Tasteninstrument angegeben.  

Einsetzbar in Konzert und Liturgie.   

ue37207B2HubM3jxs2RV
Zum Produkt

Missa Brevis in a für gemischten Chor (SATB) a cappella von Max Beckschäfer
UE37207

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.