04.05.18

O King

Reading time: 1 min. Luciano Berio

berio-o-king-720

Der Mord an Martin Luther King am 4. April 1968 bewog Luciano Berio noch im selben Jahr dazu, ihm in Gedenken ein kurzes Werk zu schreiben, dessen Text ausschließlich aus dem Namen Kings besteht: O King wurde vor genau 50 Jahren – und somit ein Monat nach dem Tod des US-amerikanischen Pfarrers und Bürgerrechtlers – von den Aeolian Chamber Players am Bowdoin College in Maine uraufgeführt.

Zwar ist O King als eine Hommage für Dr. Martin Luther King gedacht; jedoch nicht im Sinne einer Trauerkundgebung, auch nicht als Ausdruck persönlichen, politischen oder sozialen Engagements, sondern als Versuch, dies alles auf „lyrische“ Art zu sagen und auf diese Weise die Prinzipien zu reflektieren, für die Martin Luther King einstand.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.