Gustav Mahler, der musikalische Jahresregent, steht auch im Zentrum des Konzertprogramms der Salzburger Festspiele 2011.

Intendant Markus Hinterhäuser hat in seiner „Mahler-Szenen“ Konzertreihe bewusst darauf verzichtet, Mahlers Symphonien zyklisch aufzuführen. Vielmehr versucht er Mahler mit Verweisen auf Schubert, Zemlinsky, Korngold, Ives oder Hartmann nahe zu kommen.

Wichtigster Bezugspunkt bleibt freilich Alban Berg, mit dessen Kantate Der Wein die Mahler-Szenen beginnen und mit dessen Violinkonzert er endet.

Weitere UE Festivalhöhepunkte:

10.–30.08.: Leoš Janáceks Die Sache Makropulos
11.08.: Morton Feldmans Neither
13.08.: Georg Friedrich Haas’ in vain für 24 Instrumente
23.08.: Friedrich Cerhas Konzert für Schlagzeug und Orchester

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.