25.03.11

Schönberg: Neufassung der 6 Orchesterlieder in Zürich

Reading time: 1 min. Klaus Simon Arnold Schönberg

Arnold Schönberg komponierte seine Orchesterlieder op. 8 in den Jahren 1903/1904. Zur teilweisen Aufführung gelangten sie allerdings erst 10 Jahre später unter der Leitung von Alexander Zemlinsky.

Fünf der sechs spätromantischen Lieder wurden dann Anfang der 1920er Jahre für den Verein für musikalische Privataufführungen von Hanns Eisler, Erwin Stein und Arnold Schönberg für Ensemble eingerichtet. Die nunmehr vorliegende Neufassung der Lieder 3, 4 und 6 von Klaus Simon komplettiert den Zyklus und erweitert das Schönbergsche Ensemble um Horn und Fagott.

Zu hören ist das Werk am 28. März in der Tonhalle Zürich. Daniel Klajner dirigiert das Collegium Novum Zürich. Solistin ist Olivia Stahn.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.