20.07.12

Staud: Uraufführung bei den Salzburger Festspielen

Johannes Maria Staud hat in seinem neuen Werk Infin che ’l mar fu sovra noi richiuso („Und dann schlug das Meer über uns zusammen“) einen Text aus Dantes Göttlicher Komödie vertont. Der Einsatz von drei Posaunen verweist auf den großen Sohn der Stadt, kommen sie ja auch in Mozarts Requiem vor.

Ö1 überträgt den Mitschnitt der Uraufführung am 30. Juli um 10:05 Uhr.


Infin che ’l mar fu sovra noi richiuso (2012)
für Chor, drei Posaunen, Schlagzeug und Streichquartett | 7’
UA: 23.07.2012 Salzburger Festspiele, Kirche St. Peter; Kammerchor accentus, Camerata Salzburg, Dir. Laurence Equilbey

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.