01.06.12

Staud: Uraufführung in Paris

Reading time: 1 min. Uraufführung Johannes Maria Staud

Das große achtteilige Gedicht von Charles Baudelaire (aus den Fleurs du Mal, 1859) dient Johannes Maria Staud als Grundlage für ein Zwischending aus Monodram, Schauspiel und Konzertstück, bei dem sich ein stets zwischen den vier Spannungspolen Schauspieler, Vokalensemble, Instrumentengruppe und Elektronik irisierendes Ganzes ergeben wird.



Le Voyage
(2012)
nach Charles Baudelaire
für Schauspieler, Vokalensemble (6 Stimmen), 4 Instrumente und Live-Elektronik | 25’
UA: 02.06.2012 @ Paris, Festival ManiFeste, Centre Pompidou, Ensemble Intercontemporain, Les Cris de Paris, IRCAM/Robin Meier, Marcel Bozonnet, Schauspieler, Dir. Geoffroy Jourdain

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.