21.06.17

Telemann Gedenkjahr 2017

Reading time: 1 min.

Neuerscheinungen im Gedächtnisjahr

Zum 250-jährigen Gedächtnis von Telemanns Tod 2017 legt die Wiener Urtext Edition zwei kammermusikalische Werke des Komponisten vor: die 12 Fantasien für Violine solo (TWV 40:14–25) und die von Telemann Solo genannte Sonate für Flöte (Traversflöte) und Basso continuo aus seinem schon seinerzeit weit verbreiteten Instrumentalzyklus Tafelmusik / Musique de Table (TWV 41:h4). Letztere ergänzt die bereits seit Längerem im Katalog der Wiener Urtext Edition vorhandenen Flötenwerke Telemanns, die Violinfantasien bilden das Pendant zu den 12 Fantasien für Flöte solo (TWV 40:2–13) und als solche ein Kompendium von Stilen und Gattungen der Epoche. Kurz, prägnant und individuell gestaltet, sind sie mit ihrem Reichtum an Erfindung eine Fundgrube für „Kenner und Liebhaber“ von hohem Sonate für flöte und Basso continuokünstlerischen und didaktischem Wert. Sie bilden gleichsam einen Gegenentwurf zu J. S. Bachs monumentalen Violinsoli (UT50255).


12 Fantasien für Violine solo – Telemann
UT50415

Sonate (Solo) für Flöte und Basso continuo – Telemann
UT50416

Mehr über Georg Philipp Telemann erfahren Sie hier!

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.