31.07.19

Umfangreiches Programm von Arvo Pärt beim Baltic Sea Festival

Reading time: 2 min. Arvo Pärt Kaljuste Festival

Seit Tõnu Kaljuste 1994 Chefdirigent des Swedish Radio Choirs wurde, ist die Musik seines Landsmannes Arvo Pärt Teil des schwedischen Konzertrepertoires geworden. Durch die langjährige, enge Zusammenarbeit mit Arvo Pärt wurde Kaljuste zu einem der weltweit wichtigsten Pärt-Dirigenten, der die Tiefe und Komplexität der Musik Pärts jedem Chor und Orchester zu vermitteln versteht. Mit Solisten und dem Tallinner Kammerorchester gestaltet er am 29. August 2019 ein Portraitkonzert, das einen Bogen spannt vom einfachen Klavierstück Für Alina aus 1976 über Schlüsselwerke für Streichorchester (Cantus in Memory of Benjamin Britten, Tabula Rasa und Trisagion) bis hin zum Vater unser von 2011. Das abendliche Gespräch zwischen Präsidentin Tarja Halonen (FIN) und dem berühmten Geiger Pekka Kuusisto (FIN) wird live aus dem Kulturzentrum Hanaholmen außerhalb Helsinkis übertragen.

Das „Baltic Sea Festival“ verbindet die Menschen der Ostseeländer auf neue Art und Weise. Sieben Tage lang wird das Musikprogramm mit sieben Vorträgen verbunden, in denen sich einige der interessantesten Persönlichkeiten der Region treffen, um über Nachhaltigkeit und Musik zu sprechen. Das „Baltic Sea Festival“ und dessen Partner begrüßen die Besucher als ihre Gäste - live oder digital. Alle Konzerte werden vom schwedischen Radiosender „Sveriges Radio P2“ übertragen und einige davon auch in vielen anderen Ländern Europas.

Mitwirkende
The Tallinn Chamber Orchestra
Tõnu Kaljuste, Dirigent
Maria Listra, Soprano
Harry Traksmann, Violine
Robert Traksmann, Violine
Leho Karin, Cello

Programm (29. August)

Für Alina

Fratres

Cantus in Memory of Benjamin Britten

Trisagion

L'Abbé Agathon

Intermission

Spiegel im Spiegel

Tabula rasa

Vater unser

Länge: 1 Stunde 55 Minuten inkl. Pause

Ebenfalls interessant:

Der UE-Author Axel Petri-Preis gewinnt den diesjährigen AVISO-Preis für Musikpädagogik mit Band 8 unserer „Listening Lab“-Reihe, welche Arvo Pärts Tabula rasa in den Mittelpunkt stellt.  Das Alumni-Netzwerk Musikpädagogik Wien vergibt den AVISO-Preis zur Förderung instruktiver musikpädagogischer Publikationen. Die Preisverleihung findet im feierlichen Rahmen am 12. November 2019 in Wien statt.

UE26322_Seite_1ul5DSRbTC37UF
Hier geht's zum Produkt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.