03.08.19

„Weder Brahms noch der liebe Gott …“

Reading time: 1 min. Hertzka Universal Edition Geburtstag

Er sah irgendwie aus wie Brahms, manche hielten ihn sogar für den lieben Gott, so beschrieb Hans Heinsheimer den großen Musikverleger Emil Hertzka, dessen 150. Geburtstag sich am 3. August 2019, jährt.

Emil Hertzka übernahm 1908 die Geschäftsführung der Universal Edition (UE). Das Unternehmen war gerade mal sieben Jahre alt und suchte noch nach seiner Identität in der Welt der Musikverlage. Hertzka machte aus der jungen UE ein modernes Verlagshaus und die Verlagsheimat von Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Franz Schreker, Béla Bartók, Kurt Weill, Alban Berg, Leoš Janácek, u.v.a.

Mehr über Emil Hertzka lesen Sie in unserem Musiksalon.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.