13.02.17

Wiener Sonatinen

Reading time: 1 min.

Im Jahre 1803 erschienen fünf Divertimenti für zwei Bassetthörner und Fagott (KV 439b) von Wolfgang Amadeus Mozart im Druck. Fast zeitgleich veröffentlichte Mozart unter dem Titel Wiener Sonatinen eine reine Klavierfassung dieser Divertimenti in neuer Satzfolge.

Ausgehend von der ursprünglichen Bläserfassung stellt Ulrich Müller-Doppler in der vorliegenden Ausgabe eine äußerst gelungene Bearbeitung für Flöte und Klavier vor.
Mit detaillierten Angaben zu Phrasierung und Dynamik bildet sie nicht nur einen wunderbaren Einstieg in das klassische Repertoire für Schüler und Liebhaber, sondern bietet auch dem Konzertpublikum einen ausgesuchten Hörgenuss.

Wiener Sonatinen für Flöte und Klavier – Wolfgang Amadeus Mozart
UE33702

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.