05.11.10

Wolfgang Rihm über Kulturkürzungen

Reading time: 1 min. Wolfgang Rihm

Die Koalitionsvereinbarung der neuen niederländischen Regierung beinhaltet die Entscheidung, das Rundfunk-Musikcenter (MCO) zu schließen, was den Wegfall von drei Orchestern und einem Chor bedeutet.[nbsp]

Bei den Donaueschinger Musiktagen sprach Wolfgang Rihm mit dem niederländischen Rundfunk über die geplanten Kürzungen:

"Es ist erschreckend, diese Nachrichten zu hören, denn wir alle bewundern die Musikkultur in den Niederlanden, und es ist immer wieder auch erstaunlich zu hören, dass ausgerechnet konservative Politiker vor allem kulturelle Werte zerschlagen. Man denkt ja, dass die Konservativen etwas bewahren ... Wenn etwas kaputt ist, ist es kaputt.

Man kann eine gewachsene Struktur, die ein Geflecht ist, ein Gewebe, zerstören, aber die wird sich in dieser Weise nie mehr zur Blüte bringen lassen. Es sei denn, man braucht wieder so viele Jahre. Und es ist so kurzsichtig, für einen relativ überschaubaren Betrag Institutionen und Interpreten derartig vor die Tür zu setzen.

Ich bin entsetzt, geschockt."

Hören Sie das gesamte Interview

Lesen Sie mehr auf der Website des MCO, wo Sie an einer Unterschriftenaktion teilnehmen können.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.