COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Ernst Krenek: Reisebuch aus den österreichischen Alpen

  • Liederzyklus (1929)
  • für mittlere Stimme und Klavier
  • Originalversion
  • Dauer: 75’
  • Solisten:
    mittlere Stimme
  • Instrumentierungsdetails:
    Klavier
  • Komponist: Ernst Krenek
  • Textdichter: Ernst Krenek
  • Inhaltsverzeichnis:
    : Motiv (BAND 1)
    : Verkehr
    : Kloster in den Alpen
    : Wetter
    : Traurige Stunde
    : Friedhof im Gebirgsdorf
    : Regentag (BAND 2)
    : Unser Wein
    : Rückblick
    Krenek, Ernst: Auf und ab
    : Alpenbewohner
    : Politik (BAND 3)
    : Gewitter
    : Heimweh
    : Heisser Tag am See
    : Kleine Stadt in den Südlichen Alpen (BAND 4)
    : Ausblick nach Süden
    : Entscheidung
    : Heimkehr
    : Epilog

Bearbeitungs / Übersetzung Genehmigung

Angaben zum Werk

Anfragesteller/Bearbeiter/Übersetzer

Bearbeiter/Übersetzer

Informationen zur Bearbeitung

Bitte kontrollieren Sie nochmals die von Ihnen angegebenen Daten - herzlichen Dank.

Die Lizenz, sowie unsere Konditionen erhalten Sie schriftlich. Durch Anklicken des Buttons "Anfrage senden" übermitteln Sie uns Ihre Daten, welche von der Universal Edition geprüft werden. Es steht der Universal Edition frei, Ihnen auf Grundlagen Ihrer Angaben ein Anbot zu übermitteln. Aus der Übermittlung Ihrer Anfrage kann noch kein Anspruch auf Erteilung einer Lizenz abgeleitet werden.

Werkeinführung

Das Reisebuch ist, in beiden Fassungen, eines der meist gespielten Werke Kreneks. Der Text, verfasst vom jungen Komponisten, wirkt auch ohne Musik: er ist ein Stimmungsbild der österreichischen Landschaft, welche Kreneks Liebe für seine Heimat und ihre Natur widerspiegelt. Es ist auch ein Zeugnis der späten 20er Jahre, als die Erinnerungen an den Schrecken des 1. Weltkrieges noch wach waren und politisch interessierte, sensible Menschen wie Krenek die herannahende Katastrophe des Zweiten schon vorausahnten. Die Musik ist hinreißend, mit Anklängen an Schubert, der diese Schaffensperiode Kreneks am meisten beeinflusste.

Hörbeispiele

Uraufführung

Ort:
Leipzig (DE)
Datum:
17.01.1930
Hauptsolisten:
Hans Duhan, T; Ernst Krenek, pno

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke