François Borne: Fantaisie brillante sur l'opéra „Carmen“ – Scène aus der Oper „Giralda“ von Adolphe Adam

  • for flute and piano
  • Instrumentation details:
    flute
    piano
  • Composer: François Borne
  • Editor: Henrik Wiese
  • Table of contents:
    Fantaisie brillante sur l’opéra Carmen
    Scène aus der Oper Giralda (von Adolphe Adam)
Web Cover

Printed product

François Borne: Fantaisie brillante sur l'opéra „Carmen“ – Scène from the opera „Giralda“ by Adolphe Adam for flute and piano | UE36761

Henrik Wiese presents

  • Edition type: sheet music
  • Series: The Flute Collection
  • Grade: 7-8
  • Edition info: Finalist "The National Flute Association Award" 2017
  • Format: 23.2 × 30.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-7456-0
  • ISMN: 979-0-008-08785-1
€22.95
Product available

Description

In this edition of the “Flute Collection” Henrik Wiese, principal flutist with the Bavarian Radio Symphony Orchestra, presents two works by French composer and flutist François Borne (1840-1920), arranged for flute and piano:
“Fantaisie brillante” on themes from the opera Carmen by George Bizet and the first-ever edition of “Scène” from Adolphe Adam’s opera Giralda.

Sample Pages

Contents

  • Fantaisie brillante sur l’opéra Carmen
  • Scène aus der Oper Giralda (von Adolphe Adam)

Reviews

(...) Die Ausgabe erfreut mit editorischer Sorgfalt und ausführlichem Vorwort; Abweichungen von der Erstausgabe der Carmen-Fantasie bei Choudens (1880) sind im Kritischen Bericht mitgeteilt. Der Notentext wurde neu gesetzt, um die zur Orientierung dienenden Gesangstexte unterbringen zu können. Sie sind eine willkommene Interpretationshilfe, gerade auch bei der Gesangsszene der Giralda aus Adams nach ihrer Uraufführung über längere Zeit sehr erfolgreich aufgeführten opéra comique.
Tibia Nr. 1, 2018 (Ursula Pešek)

(...) Die Edition ist allgemein auf bestechend hohem Niveau: Erläuterungen, kritischer Bericht, Themen- und Textbezüge zu den Bühnenwerken, musikgeschichtlicher Hintergrund – es bleiben keine Wünsche offen.
Flöte aktuell Nr. 4, 2017 (Claudia Wälder-Jene)

Previously Viewed Works

No previously viewed works