COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Franz Schubert: Gesänge des Harfners

(Bearbeiter: Max Reger)

  • für mittlere Stimme und Orchester
  • Dauer: 10’
  • Instrumentierungsdetails:
    siehe einzelne Lieder
  • Komponist: Franz Schubert
  • Bearbeiter: Max Reger
  • Textdichter: Johann Wolfgang von Goethe
  • Inhaltsverzeichnis:
    Wer sich der Einsamkeit ergibt, a-Moll (3')
    Wer nie sein Brot mit Tränen aß, a-Moll (4')
    An die Türen will ich schleichen, a-Moll (3')

Werkeinführung

Gegen Ende seines kurzen Lebens nahm sich Max Reger eine Reihe von Orchesterbearbeitungen Schubertscher Lieder vor. Der Orchestersatz bezeugt die Meisterschaft des deutschen Komponisten: die instrumentalen Stimmen bleiben im Hintergrund, nur bei den dramatischen Ausbrüchen drängen sie in den Vordergrund. An solchen Stellen meint der Zuhörer, Szenen aus musikdramatischen Werken zu vernehmen.

Mit seinen Bearbeitungen hat Reger das Repertoire von Orchesterliedern um eine Reihe von wichtigen Kompositionen bereichert.

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke