COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

György Kurtág: Die Sprüche des Péter Bornemisza

  • Concerto (1963-1968)
  • für Sopran und Klavier
  • Dauer: 38’
  • Solisten:
    Sopran
  • Instrumentierungsdetails:
    Klavier
  • Komponist: György Kurtág
  • Textdichter: Péter Bornemisza
  • Übersetzer: L. T. AndrásGéza Engl
  • Anmerkungen: Mit Autorenrevision (1976)

Werkeinführung

1968 schrieb Kurtág eines seiner bislang längsten Stücke: Die "Sprüche des Péter Bornemisza" sind eine Kammerkantate für Sopran und Klavier. Mit diesem Werk tritt das Wort und damit eine zweite semantische Ebene in Erscheinung. Die Texte des ungarischen Barockdichters, -mystikers und -predigers handeln zuerst von der schrecklichen Berufung, die dem widerfährt, der Zeugnis abgeben soll vom Zustand der Welt und von teuflischer Versuchung. Das Zeichensetzen, das Transportieren von Botschaften schreckt und brandmarkt denjenigen, der sich dazu berufen fühlt. Im weiteren Verlauf führt der gedankliche Weg von einem unerbittlichen memento mori schliesslich zu einer Hoffnung, die sich an der jährlichen Wiederkehr des Frühlings und am Bestand des Firmamentes entzündet. Die "Sprüche" sind wohl Kurtágs sprödeste, schneidendste, kargste Musik, Klänge von einer hohlwangigen, unerbittlichen, fiebrig erregten Expressivität. Erst am Ende tauchen Feingesponnenes, Tanz und Jubel auf. Aus den Worten des Péter Bornemisza hat Kurtág einen kurzen Merkspruch entnommen, der sich in der Folge durch viele seiner Werke zieht, sei es als Vertonung, als Ueberschrift oder als Motto: "Virág az ember" ("Der Mensch ist nur eine Blume"). Blumen welken, sie blühen aber auch für eine Weile und zeichnen sich so ein in die Welt.

Peter Bitterli

Hörbeispiele

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke