Jenö Takács: Eisenstädter Divertimento

  • Suite (1961/1962)
  • für Orchester
  • 2 2 2 2 - 4 2 1 0 - Pk, Schl(2), Hf, Str
  • Dauer: 11’10”
  • Instrumentierungsdetails:
    2 2 2 2 - 4 2 1 0 - Pk, Schl(2) - Hf - Str
  • Komponist: Jenö Takács
  • Inhaltsverzeichnis:
    Arie
    Präludium
    Reigen
    Soldatentanz
    Winzertanz
  • Widmung: Dem Burgenland und seinen Landsleuten gewidmet

Werkeinführung

Das Werk trägt den Untertitel „Siegendorf und Cincinnati” und ist „Burgenland und seinen Landsleuten” gewidmet.

Obwohl Eisenstadt berühmt ist für Haydn, der viele Jahre als Kapellmeister und Komponist am Hof des Prinzen Esterházy gelebt hat, nimmt das Divertimento keinen Bezug auf Haydn. Es basiert auf Motiven und musikalischen Fragmenten, die Takács in einem alten Notenheft, datiert 1689, fand, das sich heute im Museum in Sopron befindet. Die Komposition ist jedoch keine Bearbeitung, die alten Motive sind viel mehr die Quelle der Inspiration. Der musikalische Stil, gar nicht modern gehalten, reflektiert Takács’ Vorliebe, altem Material neues, modernes Leben einzuhauchen. Es erinnert ihn an „die sanften Hügel des Burgenlands, den großen, ebenen Neusiedlersee”, seine Heimat.

Hörbeispiele

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke