COVID-19 Update

Liebe Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona Virus Ausgangsbeschränkungen in Österreich erlassen worden sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Anliegen in schriftlicher Form an [email protected] zu schicken. Gerne können Sie natürlich auch weiterhin die diversen Kontakformulare auf unsere Website nutzen sowie Bestellungen in unserem Webshop tätigen. Wir bitten um Geduld, falls wir Ihre Anfragen und Bestellungen nicht im gewohnten Tempo bearbeiten können – aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist für Unternehmen in Österreich derzeit nur ein reduzierter Betrieb möglich. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass sich die Universal Edition auch in Zeiten wie diesen um ihre Kunden kümmert. Beste Grüße, Ihr Team der Universal Edition.

Joseph Haydn: Lo Speziale

  • Dramma giocoso in 3 Akten (1768)
  • Dauer: 75’
  • Instrumentierungsdetails:
    1·2·0·1 - 2·0·0·0 - Cemb. - Str.
  • Rollen: Sempronio, Tenor Mengone, Tenor Griletta, Sopran Volpino, Mezzosopran
  • Komponist: Joseph Haydn
  • Herausgeber: H. C. Robbins Landon
  • Textdichter: Carlo Goldoni
  • Übersetzer: Helmut WagnerKarl Heinz FüsslThomas Scherman

Werkeinführung

Lo speziale (deutsch: Der Apotheker) ist eine Opera buffa (Originalbezeichnung: „Dramma giocoso“) in drei Akten und fünf Bildern. Hin und wieder wird die Oper auch in einer einaktigen Bearbeitung aufgeführt. Ob das Libretto, wie vereinzelt angegeben, tatsächlich von Carlo Goldoni verfasst wurde, ist umstritten. Einig ist sich die Fachwelt aber darin, dass von ihm zumindest die Vorlage stammt. Auch hinsichtlich des Tages der Uraufführung gehen die Angaben auseinander. Sicher scheint nur zu sein, dass das Werk im Jahr 1768 auf Schloss Esterhazy zum ersten Mal über die Bühne ging. Es vereint Haydns Witz mit der Originalität der dramatischen Erfindung.

Hörbeispiele

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke