Julian Yu: Concerto

  • für Marimbaphon und kleines Orchester
  • 1 1 1 0 - 1 1 0 0 - Schl, Str
  • Dauer: 21’
  • Solisten:
    Marimbaphon
  • Instrumentierungsdetails:
    1(Picc) 1 1 0 - 1 1 0 0 - Schl, Str
  • Komponist: Julian Yu

Werkeinführung

Es ist das erste Konzert, das ich je geschrieben habe. Der künstlerische Leiter der Academy of Melbourne, Brett Kelly, schlug mir vor, ein Stück für Robert Clarke zu schreiben, der als Schlagzeuger für das Melbourne Symphony Orchestra spielte. Als Ausdruck meiner Dankbarkeit habe ich das Stück der Academy of Melbourne gewidmet.

Das Stück hat drei Sätze und ist auch in anderer Hinsicht dem traditionellen Konzert verwandt, sei es in Bezug auf die Virtuosität des Solisten oder die sinfonische Entfaltung der Orchesterstimmen, oder sei es in Bezug auf eine Solokadenz (in diesem Falle meistens die des Paukenspielers).

Die klassische mitteleuropäische Musik hat mich schon immer fasziniert durch ihre Organisation, Disziplin und Formalisierung. Diese Kriterien sind auch der chinesischen Volksmusik nicht fremd. Für manche bedeuten diese Eigenschaften einen einengenden Zwang und das Ende von Kreativität. Ich vertrete allerdings die Meinung, daß diese Kriterien sehr wichtig sind und daß sie dem Komponisten eine erweiterte Freiheit und Kreativität erlauben, eben weil Freiheit und Kreativität sich erst auf dem Hintergrund der strikten Regeln produktiv abheben können.

Während ich dieses Stück schrieb, bediente ich mich einer chinesischen Methode, bei der durch sogenannte 'Verzierung' eines schon existierenden Stückes letztendlich ein neues Stück entsteht. Um nicht den Spaß am Entdecken zu verderben, überlasse ich den Hörer seinen Vermutungen, welches Stück hier für welchen Satz als Vorlage gedient haben mag. Es sind alles sehr bekannte Werke aus der Tradition der westlichen Zivilisation.

Julian Yu

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Hawthorn Town Hall, Melbourne (AU)
Datum:
23.06.1996
Orchester:
The Academy of Melbourne
Dirigent:
Brett Kelly
Hauptsolisten:
Robert Clarke, mar

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke