Gioachino Rossini: Der Barbier von Sevilla

Gioachino Rossini Der Barbier von Sevilla
Der Barbier von Sevilla

Gioachino Rossini: Der Barbier von Sevilla

Kompositionsjahr:
1816
Version:
Fassung für Kinder
Instrumentierung:
für Soli und Ensemble
Komponist:
Gioachino Rossini
Bearbeiter:
Uwe Sochaczewsky (2015)
Textbearbeiter:
Otto Neitzel; Elena Tzavara
Librettist:
Cesare Sterbini
Rollen:
Graf, Tenorഀ Rosina, Sopranഀ Basilio, Bassbaritonഀ Figaro, Baritonഀ Bartolo, Bariton
Instrumentierungsdetails:
Flöte (+Picc)
Oboe
Klarinette in B (+Kl(A))
Fagott
Horn in F
1. Violine
2. Violine
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Auftragswerk des Salzburger Festspielfonds
Dauer:
60’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Eine der meistgespielten Opern der Welt macht Uwe Sochaczewsky nun auch für Kinder und die ganze Familie zugänglich: Die Geschichte um den einfallsreichen, gewitzten und charmanten Barbier von Sevilla, genannt Figaro, der seinem Freund Almaviva durch geniale Tricks hilft, dessen angebetete Rosina zu befreien, ist nicht nur die Vorgeschichte zu Figaros Hochzeit, sondern auch ein Meilenstein der Operngeschichte. Das junge Publikum wird federleicht in die Welt der Oper eingeführt, erfährt ganz nebenbei, wie ein „Gesamtkunstwerk” entsteht und erlebt die virtuosen Melodien Rossinis und eine der turbulentesten Geschichten der Opernliteratur. (Salzburger Festspiele)

Premiere

Ort:
Salzburg
Datum:
25.07.2015
Orchester:
salzburg orchester solisten
Dirigent:
Duncan Ward

Weitere Werke von Gioachino Rossini

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.