Kurt Weill: Kleine Dreigroschenmusik

  • für Blasorchester
  • 2 0 2 2 - 0 2 1 1 - Schl(2), Klav, Asax(Es), Tsax(B), Band, Bj
  • Dauer: 22’
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte (+Picc)
    2. Flöte
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    Altsaxophon in Es
    Tenorsaxophon in B (+Ssax(B))
    1. Fagott
    2. Fagott
    1. Trompete in B
    2. Trompete in B
    Posaune
    Basstuba
    Schlagzeug(2)
    Bandoneon
    Klavier
    Banjo (+Git)
  • Komponist: Kurt Weill
  • Inhaltsverzeichnis:
    Ouverture
    Die Moritat von Mackie Messer
    Anstatt daß-Song
    Die Ballade vom angenehmen Leben
    Pollys Lied
    Tango-Ballade
    Kanonen-Song
    Dreigroschen-Finale

Werkeinführung

Kurt Weill schrieb am 5. Februar 1929 in einem Brief an die UE (Auszug):

Die Kleine Dreigroschenmusik (ich habe absichtlich das Wort Suite vermieden) habe ich gestern auf der Probe gehört und bin sehr zufrieden damit. Es sind 8 Nummern in ganz neuer, konzertanter Fassung, teilweise mit neuen Zwischenstrophen und durchweg neu instrumentiert für 2 Flöten, 2 Klarinetten, 2 Saxophone, 2 Fagotte, 2 Trompeten, 1 Posaune, 1 Tuba, Banjo, Schlagzeug, Klavier. Ich glaube, dass das Stück enorm viel gespielt werden kann, da es genau das ist, was alle Dirigenten suchen: ein schmissiges Schluss-Stück. Die Partitur schicke ich Ihnen sofort nach der Aufführung, die Stimmen hat Klemperer vorläufig in der Oper herstellen lassen.

Wiesengrund-Adorno philosophierte im Anbruch 1929 in seiner Kompositionskritik über die Kleine Dreigroschenmusik (Auszug):

Welch ein Potpourri! … Das ist alles, kaum eine Melodie fehlt, sie ziehen gedrängt vorbei, so gedrängt, dass manchmal eine in die andere gerät und sie stößt; und in ihrem engen Zuge halten sie sich aneinander, die verstümmelten, geschädigten und abgenutzten und doch wieder aufrührerischen, die sich zum Demonstrationszug formieren.

Hörbeispiele

Kommende Aufführungen

Uraufführung

Ort:
Berlin (DE)
Datum:
07.02.1929
Orchester:
Preußisches Kammerorchester
Dirigent:
Otto Klemperer

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke